b3x

b2xy1

oeffnungszeiten

Auch das Barsinghäuser Freiwilligenzentrum (FZB) selbst sucht für das Projekt 'Engagierter Ruhestand' ehrenamtliche Unterstützung für das Büroteam.
Zu den Aufgaben der neuen Ehrenamtlichen gehören unter anderem Bürotätigkeiten, Netzwerkpflege, die Aktualisierung von Daten, die Beratung anderer Ehrenamtlicher und die Organisation des Qualitätsmanagements. Wünschenswert ist eine wöchentliche Arbeitszeit zwischen acht und 15 Stunden.
Interessenten können sich montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 13 Uhr persönlich im Freiwilligenzentrum Barsinghausen, Marktstraße 33, informieren oder unter der Telefonnummer 05105 - 6 61 03 99 anrufen

Die 9. Ausbildungsmesse in Barsinghausen fand nach einem Jahr Pause wieder im Zechensaal statt und 30 Betriebe zeigten rund 400 Schülern Möglichkeiten der Ausbildung in Barsinghausen.

Artikel der HAZ vom 22.02.2019

 

Die Arbeiterwohlfahrt - AWO - ist 100 – und damit im selben Alter wie das Frauenwahlrecht. Das ist kein Zufall. Es sind in den Anfängen, auch in Hannover, vor allem Frauen, die sich um die Wohlfahrtspflege kümmern.

Es folgt der Link zum Artikel der HAZ:  Artikel der HAZ vom 22.01.2019


awo region function neu

Die AWO fördert das Freiwilligenzentrum Barsinghausen.

Im Mittelpunkt eines neuen Projektes bei der gemeinnützigen Labora-Gesellschaft stehen Tipps und praktische Hilfestellungen, um geflüchteten Menschen mit Bleiberecht einen erfolgreichen Einstieg in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen.

Artikel aus der HAZ vom 25.02.2019

Gleich zwei mal bietet das Freiwilligen Zentrum Barsinghausen (FZB) die Grundlage für den Jugendpreis "Barsinghäuser Hirsch". Dieser Preis wird an Jugendliche verliehen, die sich durch besondere Leistungen oder besonderes Engagement hervorgetan haben.

1. Mariam Refahri hat unter Anderem den Preis für ihr Engagement im Projekt "Übersetzungshelfer" erhalten. Im Gemeinschaftsprojekt vom Kirchenkreis Ronnenberg, der AG Sprachpaten und dem FZB werden Menschen mit fehlenden Deutschkenntnissen beim Ausfüllen von Formularen und Verstehen von Schriftstücken geholfen, sowie und bei Arztbesuchen oder Behördengängen begleitet.

2. Schüler des Hanna-Ahrend-Gymnasiums (HAG) haben den Preis für ihr Engagement im Projekt "Schüler schulen Senioren" erhalten. Gemeinsam mit dem HAG organisieren Mitarbeiterinnen des FZB drei mal jährlich Kurse, in denen Schüler älteren Menschen bei der Bedienung von Computern oder Smartphone Anleitung und Tips geben.

Claus Bischoff